Gemeindeversammlung in der MLK zum Thema "Kirchlicher Segen für gleichgeschlechtliche Paare"

Seit dem 1. Januar 2020 ist es auch in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg – als letzter Landeskirche in Deutschland – möglich, dass in den Kirchengemeinden gleichgeschlechtliche Paare nach der bürgerlichen Eheschließung den kirchlichen Segen in einem Gottesdienst bekommen können.
Dieses Thema soll in einer Gemeindeversammlung zum Thema „Gottesdienste anlässlich der bürgerlichen Eheschließung zweier Personen des gleichen Geschlechts“ erörtert werden, in der den Gemeindegliedern Gelegenheit gegeben wird, sich zu äußern.
Deshalb lädt der Kirchengemeinderat ein zu einer Gemeindeversammlung in der Martin-Luther-Kirche
am Montag, 28. September 2020 um 19.00 Uhr (Die aktuelle Corona-Verordnung wird beachtet)
Wer zur Gemeindeversammlung nicht kommen kann oder wegen Corona nicht möchte, kann eine persönliche Stellungnahme im Vorfeld im Pfarramt oder bei einem unserer Kirchengemeinderäte abgeben.
Aufgabe des Kirchengemeinderates ist es dann, nach der Gemeindeversammlung die Auswertung vorzunehmen und eine Entscheidung zu treffen. Erforderlich ist eine ¾-Mehrheit der Mitglieder des Kirchengemeinderates, ebenso eine Zustimmung des Pfarrers.
Nach Abschluss des Verfahrens werden die Ergebnisse an den Oberkirchenrat zurückgemeldet. Dieser prüft, ob alle Voraussetzungen erfüllt sind und ändert im positiven Fall die örtliche Gottesdienstordnung ab. Nach der so erfolgten Festlegung können die Gottesdienste dann gefeiert werden.
Der Kirchengemeinderat freut sich, wenn Sie zur Gemeindeversammlung kommen!